Liebe Leader, Euer Pragmatismus ist nicht Lösung, sondern Problem

Allüberall predigen die “modernen Zeremonienmeister der neuen höfischen Gesellschaft” (Alfred Fuhr) – also Politik und Management – Pragmatismus. Pragmatisch denken, pragmatisch handeln ist die Devise der neuen Macher. Das klingt klug, effizient, agil (wenn nicht gar ‘agile’), lösungsorientiert, auf das Wesentliche konzentriert.

Leider ist es genau das Gegenteil.

Pragmatismus ist Oberflächlichkeit par Excellence, Charade, Ablenkung, bloßes Band-Aid in Zeiten profunder Problemstellungen und Herausforderungen.
Pragmatismus ist allzuoft das Gegenteil von Interesse, Empathie, Involvement. Pragmatismus bekämpft Symptome, statt Ursachen.

Pragmatismus ist Egoismus in seiner perfidesten Form.

Pragmatismus ist das Gegenteil von Effektivität. Siehe auch: Liebe CEOs, Effizienz ist die ‘Effektivität der Dummen’!. Pragmatismus endet im Dieselskandal, in toten Affen und toten Menschen. Pragmatismus ist Teil des Problems, nicht Teil der Lösung. Pragmatismus ist Bauernopfer und Verantwortungslosigkeit. Im Extrem Schwäche, Feigheit, Rückgratlosigkeit.

Pragmatismus ist politische Keule, Alternativen- und Gedankenlosigkeit, Populismus.

Pragmatismus ist opportune Reaktion, nicht vorbildliche Aktion, ist Aktionismus, nicht Achievement. Tunnelblick und Betriebsblindheit, nicht kraftvolle Vision.

Pragmatismus ist das Ende der Phantasie und der Träume. Pragmatismus ist das Ende des Idealismus. Pragmatismus ist der Beginn des Endes von allem, was uns lieb und wertvoll sein sollte.

|

| What Difference Do You Make?
| What Value Do You Create?
| Why would anybody Miss You?
| Outgrow Yourself, Inspire the World!

| Wir sollten reden!

[Via facebook, twitter, Linked In kommentieren, liken, sharen!]
[@leadculture bei twitter folgen.]

[Alle Posts via Mail-Abo!]