Liebe Mannschaft, Politik, Autoindustrie: Lass keinen Fehler ungenutzt an Dir vorüberziehen

Fehler sind ‘Abweichungen vom Soll’. Was aber kann uns besseres passieren, als von eben diesem ‘Soll’ abzuweichen, aus den gewohnten Bahnen auszubrechen und die ausgetretenen Wege zu verlassen?


Via escapeintolife.

Die ‘Solls’ dieser Welt (verstanden als Ziele) sind meist in einer Zeit
erdacht und festgelegt, die längst vergangen ist.

Ein ‘Soll’ beruht viel zu oft auf der Analyse der Vergangenheit und nicht auf der Prognose einer möglichen Zukunft. Berücksichtigt vor allem nahezu nie Dynamiken von Märkten und Menschen, Breakthroughs in der Branche oder gar (unvorhersehbare!) Black Swans.

Fehler sind normal und menschlich. Man sollte sie nicht verdammen oder
mit allen Mitteln zu verhindern suchen.

Fehler sind wichtig, denn sie zeigen Sollbruchstellen auf. Sie weisen auf Reibungsverluste hin. Fehler zeigen, dass das Thema noch nicht zu Ende gedacht ist, die Anleitung noch nicht gut genug formuliert, der Prozess noch nicht gut genug durchdacht oder geschult ist.

Manchmal sind Fehler sogar das Salz in der Suppe. Wenn sie auf neue Wege
verweisen, neue Lösungen, neue Horizonte. Fehler können der Beginn
einer Innovation sein. Sei sie auf der tagesgeschäftlichen oder der Geschäftsmodell-Ebene.

Lasst keinen guten Fehler ungenutzt an Euch vorüberziehen!


[Repost vom 24. Juni, 2010]
[Via facebook, twitter, Linked In kommentieren, liken, sharen!]